Reiseseiten von Leo und Rita

Juli 2014


Nach dem wir am 08.07.2014 das Fahrzeug bestellt haben geht es nun weiter mit den Vorbereitungen:
23.07.2014
Wir haben zweite Reisepässe beantragt. Diese sind allerdings nur 6 Jahre gültig. Das müsste aber reichen.

August 2014


16.08.2014
Online haben wir US-Visa (B2 für mehr als 90 Tage) beantragt. Nach Bezahlung (ebenfalls Online) konnte ein Interview im Genaralkonsulat in München vereinbart werden.

25.08.2014
Heute sind wir mit dem Fernbus nach München zum Generalkonsulat gefahren. Nach der Sicherheitsprüfung dauerte das eigentliche Interview nur 2 Minuten. Die Pässe mit den Visa sollen innerhalb von 5 Tagen zugeschickt werden.

26.08.2014
Beim Fahrzeugbauer haben wir heute weitere Details des Fahrzeugs besprochen.

29.08.2014
Die Visa sind bereits wieder eingetroffen.

September 2014


05.09. - 07.09.2014
Beim Fernreisemobiltreffen haben wir uns weitere Informationen geholt. Das Treffen ist das größte seiner Art in Europa.
Einige der Fernreisenden, die bei "Links" hinterlegt sind, konnten wir dort antreffen. Ansonsten ist es ein Treffpunkt der skurillsten Fahrzeuge.



12.09. - 14.09.2014

Die Firma Seabridge ist der bekannteste Organisator für Fahrzeugverschiffungen. Beim Kundentreffen in Bad Königshofen haben wir uns Informationen und bei den Dia-Vorträge Appetit geholt.


November 2014


07.11.2014
Am 7. November war es dann soweit. Wir konnten das Fahrzeug in Heimsheim in Empfang nehmen. Nach einer relativ kurzen Einweisung machten wir uns im Konvoi auf den Heimweg.








14.11.2014 - 17.11.2014
Die erste Testfahrt führte uns ins Allgäu nach Scheidegg. Für November war ein ganz annehmbares Wetter und bei den Nachttemperaturen nahe dem Gefrierpunkt konnte die Heizung gründlich getestet werden. Auch das Duschen und das Kochen funktionierte einwandfrei. Der Generator lieferte Strom (nicht wirlich notwendig zu dem Zeitpunkt) und die elektrischen Schieber für Fäkalien und Abwasser taten ihren Dienst. Nur die Matratze muss noch unseren Schlafbedürnissen angepasst werden.
An das Fahrzeug selbst mussten wir uns ebenfalls gewöhnen. Nach dem Sprinter mit einer Reisegeschwindigkeit von 100 km/h (manchmal auch 120 - 130) heißt es nun mit einer Reisegeschwindigkeit von 85 km/h unterwegs sein. Darüber hinaus steigt der Verbrauch mächtig an. Den Verbrauch selbst können wir erst nach mehreren Tankzyklen richtig einschätzen und man muss berücksichtigen, das auch die Heizung/Warmwasserbereitung und der Generator Diesel verbrauchen.

26.11.2014
Haben heute die Verschiffung (Seabridge, Hamburg-Halifax) als auch die Flüge (Condor, FRA-YHZ) gebucht (für April/Mai 2015).